Günter Dux at Tirupati, Andhra Pradesh
Logo Subjekte und Gesellschaft

Verzeichnis der Schriften von Günter Dux

I. Monographien
II. Sammelwerke und Herausgeberschaften
III. Aufsätze und Artikel
IV. Rezensionen und Varia

I. Monographien

1963 Bundesrat und Bundesaufsicht. Berlin: Duncker und Humblot.
1976 Strukturwandel der Legitimation. Freiburg: Alber.
1978 Rechtssoziologie. Eine Einführung. Stuttgart: Kohlhammer.
1982 Die Logik der Weltbilder. Sinnstrukturen im Wandel der Geschichte, Frankfurt am Main: Suhrkamp.
1988 Der Täter hinter dem Tun. Zur soziologischen Kritik der Schuld, Frankfurt am Main: Metzner.
1989 Die Zeit in der Geschichte. Ihre Entwicklungslogik vom Mythos zur Weltzeit. Mit kulturvergleichenden Untersuchungen in Brasilien (J. Mensing), Indien (G. Dux/ K. Kälble/ J. Meßmer) und Deutschland (B. Kiesel), Frankfurt am Main: Suhrkamp 1989. Die Zeit in der Geschichte bei Amazon bestellen
1992 Die Spur der Macht im Verhältnis der Geschlechter. Über den Ursprung der Ungleichheit zwischen Frau und Mann, Frankfurt am Main: Suhrkamp. Die Spur der Macht im Verhältnis der Geschlechter bei Amazon bestellen
1992 Liebe und Tod im Gilgamesch-Epos. Geschichte als Weg zum Selbstbewußtsein des Menschen, Wien: Passagen-Verlag. Liebe und Tod im Gilgamesch-Epos bei Amazon bestellen
1994 Geschlecht und Gesellschaft. Warum wir lieben. Die romantische Liebe nach dem Verlust der Welt, Frankfurt am Main: Suhrkamp.
Geschlecht und Gesellschaft bei Amazon bestellen
2000 Historisch-genetische Theorie der Kultur. Instabile Welten. Zur prozessualen Logik im kulturellen Wandel, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft. – Verlagsinformationen. Historisch-genetische Theorie der Kultur bei Amazon bestellen
Gert Scobel im Gespräch mit Günter Dux, Volker Sommer und Franz M. Wuketits über Intelligenz- und Kognitionsforschung und den Kulturbegriff (3SAT-Delta, 1.4.2004).
2004 Die Moral in der prozessualen Logik der Moderne. Warum wir sollen, was wir sollen, Weilerswist: Velbrück Wissenschaft. – Verlagsinformationen. Die Moral in der prozessualen Logik der Moderne bei Amazon bestellen
Gert Scobel im Gespräch mit Günter Dux über Moral und Gerechtigkeit in der Gesellschaft der Gegenwart (3SAT-Kulturzeit, 24.11.2004).
Gert Scobel im Gespräch mit Günter Dux, Marcus Mittermeier und Adolf Heschl zum Thema "Brauchen wir eine neue Moral?" (3SAT-Delta, 13.1.2005).
2006 Moral und Gerechtigkeit als Problem der Marktgesellschaft. Wiener Vorlesungen im Rathaus, Bd. 120. Wien: Picus Verlag. Die Moral in der prozessualen Logik der Moderne bei Amazon bestellen
<Zum Seitenanfang>

II. Sammelwerke und Herausgeberschaften

1974 Sachlichkeit. Festschrift zum achtzigsten Geburtstag von Helmuth Plessner, hrsg. zusammen mit Thomas Luckmann, Opladen: Westdeutscher Verlag.
1980 Rechtssoziologie. Examinatorium, hrsg. zusammen mit Frank Rotter und Rüdiger Lautmann, Heidelberg: v. Decker.
1980-85 Helmuth Plessner, Gesammelte Schriften, hrsg. von Günter Dux, Odo Marquard und Elisabeth Ströker, 10 Bde., Frankfurt am Main: Suhrkamp. Plessners Gesammelte Schriften bei Amazon bestellen
1994 Der Prozeß der Geistesgeschichte. Studien zur ontogenetischen und historischen Entwicklung des Geistes, hrsg. zusammen mit Ulrich Wenzel, Frankfurt am Main: Suhrkamp.
2001 Moral und Recht im Diskurs der Moderne. Zur Legitimation gesellschaftlicher Ordnung, hrsg. zusammen mit Frank Welz, Opladen: Leske & Budrich. Moral und Recht im Diskurs der Moderne bei Amazon bestellen
<Zum Seitenanfang>

III. Aufsätze und Artikel

1969 Einige Bedenken zu Savramis’ Erörterung über das Vorurteil der Entchristlichung der Gegenwartsgesellschaft, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 21, S. 140-143.
1970 Helmuth Plessners philosophische Anthropologie im Prospekt. Ein Nachwort, in: Helmuth Plessner, Philosophische Anthropologie, hrsg. und mit einem Nachwort versehen von Günter Dux, Frankfurt am Main: Fischer, S. 253-316.
1971 Religion, Geschichte und sozialer Wandel in Max Webers Religionssoziologie, in: Internationales Jahrbuch für Religionssoziologie 7, S. 60-94.
1972 Anthropologie und Soziologie. Zur Propädeutik gesamtgesellschaftlicher Theorie, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 24, S. 425-454.
1973 Ursprung, Funktion und Gehalt der Religion, in: Internationales Jahrbuch für Religionssoziologie 8, S. 7-67.
1973 Religion, Geschichte und sozialer Wandel in Max Webers Religionssoziologie, in: Constans Seyfarth und Walter M. Sprondel (Hg.), Seminar: Religion und gesellschaftliche Entwicklung. Studien zur Protestantismus-Kapitalismus-These Max Webers, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 313-337.
1974 Gegenstand und Methode. Am Beispiel der Wissenschaftslehre Max Webers, in: Günter Dux und Thomas Luckmann (Hg.), Sachlichkeit. Festschrift zum achtzigsten Geburtstag von Helmuth Plessner, Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 187-221.
1975 Diesseits des historischen Materialismus. Zur Soziologie der Weltanschauung, in: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 27, S. 201-223.
1976 Believing – Evaluation – Knowing. Logic and Legitimation in Max Weber’s Study of Law, in: Internationales Jahrbuch für Wissens- und Religionssoziologie 10, S. 43-74.
1977 Die Natur des Menschen und die Weltanschauung unserer Zeit, in: Walter Kasper (Hg.), Unser Wissen vom Menschen. Möglichkeiten und Grenzen anthropologischer Erkenntnisse?, Düsseldorf: Patmos, S. 52-80.
1980 Der Ursprung der Normen. Die Bedeutung der Sprache für ihre Entwicklung, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 66, S. 53-75.
1980 Probleme der Rechtssoziologie, in: Frank Rotter, Günter Dux und Rüdiger Lautmann (Hg.), Rechtssoziologie. Examinatorium, Heidelberg: v. Decker, S. 20-49.
1980 Zum historischen Stand der Religion, in: Trutz Rendtorff (Hg.), Religion als Problem der Aufklärung. Eine Bilanz aus der religionstheoretischen Forschung, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 107-129.
1980 Religionssoziologie unter dem Verdacht der Metaphysik, in: Trutz Rendtorff (Hg.), Religion als Problem der Aufklärung. Eine Bilanz aus der religionstheoretischen Forschung, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, S. 158-162.
1981 Zur Strategie einer Soziologie der Erkenntnis, in: Nico Stehr und Volker Meja (Hg.), Wissenssoziologie, Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 73-101.
1981 Anfang und Richtungssinn der Geschichte, in: Merkur, S. 488-496.
1982 Geschichte als Lernprozeß, in: Saeculum 33, S. 148-160.
1984 Egalität als Selbstbehauptung. Zur Genese von Norm und Recht, in: Quaderni Fiorentini per la Storia del Pensiero Giuridico Moderno 13, S. 151-201.
1984 Toward a Sociology of Cognition, in: Nico Stehr und Volker Meja (Hg.), Society and Knowledge. Contemporary Perspectives in the Sociology of Knowledge, New Brunswick: Transaction Books, S. 148-183.
1985 Recht als kulturelle Errungenschaft. Rechtsanthropologische Überlegungen zum Übergang von der Natur- in die Kulturgeschichte, in: Ernst-Joachim Lampe (Hg.), Beiträge zur Rechtsanthropologie (Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie, Beiheft 22), Stuttgart: Steiner, S. 121-131.
1986 Kommunikative Vernunft und Interesse. Zur Rekonstruktion der normativen Ordnung in egalitär und herrschaftlich organisierten Gesellschaften, in: Axel Honneth und Hans Joas (Hg.), Kommunikatives Handeln. Beiträge zu Jürgen Habermas’ „Theorie des kommunikativen Handelns“, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 110-143.
1986 Zum historischen Stand der Religion, in: Wolfhart Pannenberg (Hg.), Sind wir von Natur aus religiös?, Düsseldorf: Patmos, S. 43-86.
1986 Die Gottverlassenheit der Sozialwelt, in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 11, S. 6-11.
1986 Die Moral der Amoral, in: Radius 4, S. 6-7.
1986 Denken vom Vorrang der Welt, in: Oskar Schatz und Hans Spatzenegger (Hg.), Wovon werden wir morgen geistig leben? Mythos, Religion und Wissenschaft in der „Postmoderne“, Salzburg: Pustet, S. 197-223.
1987 Struktur und Semantik der Zeit im Mythos, in: Dietmar Kamper und Christoph Wulf (Hg.), Das Heilige. Seine Spur in der Moderne, Frankfurt am Main: Athenäum, S. 528-547.
1987 Natur – Gesellschaft – Geist. Zur soziologischen Anthropologie der Erkenntnis, in: Archiv für Kulturgeschichte 69, S. 196-229.
1987 Die Gottverlassenheit der Sozialwelt, in: Alphons Silbermann und Paul Röhrig (Hg.), Kultur, Volksbildung und Gesellschaft, Frankfurt am Main: Lang, S. 85-99.
1987 Das Ende aller Werte. Zur Selbstbehauptung des Subjekts, in: Thomas Olk und Hans-Uwe Otto (Hg.), Soziale Dienste im Wandel, Bd. 1: Helfen im Sozialstaat, Neuwied: Luchterhand, S. 139-169.
1988 Das historische Bewußtsein der Neuzeit. Anthropologie als Grundlagenwissenschaft, in: Saeculum 39, S. 82-95.
1988 Die unvollendete Aufklärung oder Die Krise der Geisteswissenschaften, in: Studentenwerk Freiburg (Hg.), 20 Jahre Psychotherapeutische Beratungstelle, Freiburg, S. 9-26.
1988 Pluralismus und strukturelle Gewalt. Zur Moralität in Ökonomie und Politik, in: Paul M. Zulehner (Hg.), Pluralismus in Gesellschaft und Kirche – Ängste, Hoffnungen, Chancen, Zürich: Schnell & Steiner, S. 41-55.
1990 Denken vom Vorrang der Natur. Die Naturalisierung des Geistes, in: Klaus Holz (Hg.), Soziologie zwischen Moderne und Postmodeme. Untersuchungen zu Subjekt, Erkenntnis und Moral, Gießen: Focus, S. 66-81.
1990 Denken vom Vorrang der Natur. Die Naturalisierung des Geistes, in: Rüdiger Bubner u.a. (Hg.), Die Trennung von Natur und Geist, München: Fink, S. 161-180.
1991 Das Problem der Logik im historischen Verstehen. Zur Kritik der Entscheidung als geschichtsphilosophischer und historischer Kategorie, in: Dilthey-Jahrbuch für Philosophie und Geschichte der Geisteswissenschaften, Bd. 7 (1990-91), S. 44-70.
1991 Die unvollendete Aufklärung, in: Jörg Albertz (Hg.), Aufklärung und Postmoderne – 200 Jahre nach der französischen Revolution das Ende aller Aufklärung?, Schriftenreihe der Freien Akademie, Bd. 11, Berlin 1991, S. 171-185.
1993 Der Begriff der Religion in der Religionssoziologie, in: Walter Kerber (Hg.), Der Begriff der Religion, München: Kindt, S. 47-85.
1994 Handlung, Handlungsstruktur und Gesellschaft, in: Walter M. Sprondel (Hg.), Die Objektivität der Ordnungen und ihre kommunikative Konstruktion. Für Thomas Luckmann, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 121-139.
1994 Macht als Wesen und Widersacher der Liebe, in: Wolfgang Müller-Funk (Hg.), Macht – Geschlechter – Differenz. Beiträge zur Archäologie der Macht im Verhältnis der Geschlechter, Wien: Picus, S. 43-62.
1994 Für eine Anthropologie in historisch-genetischer Absicht. Kritische Überlegungen zur philosophischen Anthropologie Helmuth Plessners, in: Günter Dux und Ulrich Wenzel (Hg.), Der Prozeß der Geistesgeschichte. Studien zur ontogenetischen und historischen Entwicklung des Geistes, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 92-115.
1994 Die ontogenetische und historische Entwicklung des Geistes, in: Günter Dux und Ulrich Wenzel (Hg.), Der Prozeß der Geistesgeschichte. Studien zur ontogenetischen und historischen Entwicklung des Geistes, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 173-224.
1994 Studien zur vorindustriellen Kausalität. Untersuchung zur historischen Entwicklungslogik des Geistes (zusammen mit V. Pushpa Kumari), in: Günter Dux und Ulrich Wenzel (Hg.), Der Prozeß der Geistesgeschichte. Studien zur ontogenetischen und historischen Entwicklung des Geistes, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 436-471.
1994 Subjekt und Gegenstand im Erkenntnisprozeß historischen Verstehens. Von der begründungs- zur prozeßlogischen Wissenschaftslehre, in: Gerhard Wagner und Heinz Zipprian (Hg.), Max Webers Wissenschaftslehre. Interpretation und Kritik, Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 662-677.
1995 Gleichheit als normatives Postulat in industriellen Gesellschaften, in: Ernst-Joachim Lampe (Hg.), Rechtsgleichheit und Rechtspluralismus, Baden-Baden: Nomos, S. 177-187.
1996 Die Sorge des Subjekts um sich. Seine Not im religiösen und säkularen Dasein, in: Falk Wagner und Michael Murrmann-Kahl (Hg.), Ende der Religion, Religion ohne Ende? Zur Theorie der „Geistesgeschichte“ von Günter Dux, Wien: Passagen, S. 249-266.
1996 Zur prozessualen Logik historischen Verstehens. Max Weber als Zeitgenosse? Ein etwas irritiertes Nachwort, in: Falk Wagner und Michael Murrmann-Kahl (Hg.), Ende der Religion, Religion ohne Ende? Zur Theorie der „Geistesgeschichte“ von Günter Dux, Wien: Passagen, S. 267-284.
1997 Liebe, in: Christoph Wulf (Hg.), Vom Menschen. Handbuch Historische Anthropologie, Weinheim: Beltz, S. 847-854.
1997 Subjekt und System. Plädoyer für eine historisch-genetische Theorie, in: Tamás Meleghy u.a. (Hg.), Soziologie im Konzert der Wissenschaften. Zur Identität einer Disziplin, Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 147-158.
1997 Normen und ihre Geltung im Verständnis der prozessualen Logik der Neuzeit, in: Jean-Pierre Wils (Hg.), Anthropologie und Ethik. Biologische, sozialwissenschaftliche und philosophische Überlegungen, Tübingen: Francke, S. 176-211. Anthropologie und Ethik bei Amazon bestellen
1997 Wie der Sinn in die Welt kam, und was aus ihm wurde, in: Klaus E. Müller und Jörn Rüsen (Hg.), Historische Sinnbildung. Problemstellungen, Zeitkonzepte, Wahrnehmungshorizonte, Darstellungsstrategien, Reinbek: Rowohlt, S. 195-217.
1997 Das Sollen in der Positivität des Seins. Zur Genese der normativen Verfassung der Gesellschaft, in: Robert Walter und Clemens Jabloner (Hg.), Hans Kelsens Wege sozialphilosophischer Forschung, Wien: Manz, S. 9-26.
1998 Theorie der Gesellschaft als Theorie der Geschichte, in: Frank Welz und Uwe Weisenbacher (Hg.), Soziologische Theorie und Geschichte, Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 34-67. Soziologische Theorie und Geschichte bei Amazon bestellen
1998 Anthropologie als Grundwissenschaft, in: Freiburger Universitätsblätter, Heft 139, S. 9-19.
1998 Zusammenprall der Zeitverständnisse, in: Zeitschrift für Kulturaustausch 48.
2000 Historisch-genetische Theorie der Moral. Die Moral im Schisma der Logiken, in: Reinhard Brunner und Peter Kelbel (Hg.), Anthropologie, Ethik und Gesellschaft. Für Helmut Fahrenbach, Frankfurt: Campus, S. 44-76. Anthropologie, Ethik und Gesellschaft bei Amazon bestellen
2000 Historisch-genetische Theorie der Moral. Die Moral im Schisma der Logiken, in: Ethik und Sozialwissenschaften 11, S. 3-15, 68-77.
2001 Gesellschaft, Norm und Recht in der prozessualen Logik der Moderne, in: Günter Dux und Frank Welz (Hg.), Moral und Recht im Diskurs der Moderne. Zur Legitimation gesellschaftlicher Ordnung, Opladen: Leske & Budrich, S. 11-42. Moral und Recht im Diskurs der Moderne bei Amazon bestellen
2001 Das Recht als Problem der Gesellschaft. Demokratie im Sozialstaat, in: Günter Dux und Frank Welz (Hg.), Moral und Recht im Diskurs der Moderne. Zur Legitimation gesellschaftlicher Ordnung, Opladen: Leske & Budrich, S. 399-433. Moral und Recht im Diskurs der Moderne bei Amazon bestellen
2001 Die Religion im Prozeß der Säkularisierung, in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie 26, S. 61-88.
2002 Zeit der Handlung, Zeit des Systems, Zeit der Geschichte. Strukturen der Zeit in der prozessualen Logik der Moderne, in: Erhard Chvojka, Andreas Schwarcz und Klaus Thien (Hg.), Zeit und Geschichte. Kulturgeschichtliche Perspektiven, Wien: Oldenbourg, S. 118-132. Zeit und Geschichte bei Amazon bestellen
2002 Die Befindlichkeit in Sein und Zeit, in: Hans-Joachim Bieber u.a. (Hg.), Die Zeit im Wandel der Zeit, Kasssel: Kassel Univ.-Press, S.19-48. Die Zeit im Wandel der Zeit bei Amazon bestellen
2002 Verwaltete Wissenschaft. Eine etwas verwunderte Replik auf eine irritierende Rezension, Soziologische Revue 25, S. 321-324 (Replik auf: Johannes Weiß, Die ganze Geschichte? Essay zu Günter Dux’ Historisch-genetische Theorie der Kultur, Soziologische Revue 25, S. 126-131).
2003 Das Subjekt in der Grenze der Gesellschaft, in: Nikos Psarros, Pirmin Stekeler-Weithofer und Georg Vobruba (Hg.), Die Entwicklung sozialer Wirklichkeit. Auseinandersetzungen mit der historisch-genetischen Theorie der Gesellschaft, Weilerswist: Velbrück, S. 233-267. Die Entwicklung sozialer Wirklichkeit bei Amazon bestellen
2003 Strukturen der Zeit. Zeit der Handlung, Zeit des Systems, Zeit der Geschichte, in: Andreas Kablitz, Wulf Oesterreicher und Rainer Warning (Hg.), Zeit und Text. Philosophische, kulturanthropologische, literarhistorische und linguistische Beiträge, München: Fink, S. 13-32.
2003 Die Genese der Philosophie in der Geistesgeschichte der Menschheit. Griechische und chinesische Antike im Kulturvergleich, in: Dialektik 2003/2, S. 125-155.
2003 Gerechtigkeit: Die Genese einer Idee, in: Dieter Dölling (Hg.), Jus humanum. Grundlagen des Rechts und Strafrechts. Festschrift für Ernst-Joachim Lampe zum 70. Geburtstag, Berlin: Duncker & Humblot, S. 81-105.
2005 Erkenntniskritik der Religion. Denken, was unabweisbar ist, in: Christian Danz, Jörg Dierken und Michael Murrmann-Kahl (Hg), Religion zwischen Rechtfertigung und Kritik. Perspektiven philosophischer Theologie, Frankfurt am Main: Peter Lang, S. 31-53. Religion zwischen Rechtfertigung und Kritik bei Amazon bestellen
<Zum Seitenanfang>

IV. Rezensionen und Varia

1971 Rezension zu: David Martin, The Religion and the Secular, Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie 23, S. 408-409.
1982 Die Rekonstruktion der Anfänge. Zu Jürgen Habermas’ „Theorie des Kommunikativen Handelns“, in: Soziologische Revue 5, S. 381-392.
1988 Über die Art, Geschichte zu schreiben, in: Soziologische Revue 11, S. 257-262.
1992 Macht. Sammelbesprechung (Kurt Röttgers, Michael Mann, Jessica Benjamin), in: Soziologische Revue 15, S. 153-159.
1996 Die Wende in der Wissenschaftstheorie. Konstruktiver Realismus, in: Soziologische Revue 19, S. 169-172.
1996 Soziologie in Freiburg, in: Soziologie, Heft 2, S. 72-73.
1999 Rezension zu: Uwe Gerecke, Soziale Ordnung in der modernen Gesellschaft, Soziologische Revue 22.
<Zum Seitenanfang>
Zuletzt aktualisiert am 08.03.2006. Hinweise auf fehlerhafte oder fehlende Einträge werden dankend entgegengenommen. Mail-Symbol
Vorheriger Beitrag   Home   Inhalt   Nächster Beitrag